Beste Sicht

Beschrieben von: Ulrike Comes

Ich fotografiere gerne. Manchmal gehe ich auf Foto-Tour: Dann sehe ich alles aus dem Blickwinkel der Fotografin, schaffe eine gewisse Distanz und entdecke dabei Einzelheiten, besondere Panoramen oder Bildausschnitte, die ich ohne eine Linse vor Augen so nie wahrgenommen hätte.
Manchmal lasse ich die Kamera bewusst Zuhause; immer dann, wenn ich mich auf eine Situation mit ganzem Herzen und ganzem Verstand einlassen, wenn ich nah dran sein möchte, ohne abgelenkt zu werden, ohne zu analysieren, ohne festhalten zu wollen.
Überrascht stelle ich fest, dass diese Kunst der Unterscheidung nicht nur für die Fotografin wichtig ist: In vielen Situationen gilt es zu entscheiden, ob Distanz oder Eintauchen gefragt ist. Nur das garantiert beste Sicht auf Dinge und Menschen.

Foto: (c) Ulrike Comes

(Erschienen in der gedruckten Neuen Stadt, September/Oktober 2018)
Ihre Meinung interessiert uns, schreiben Sie uns! Anschrift und E-Mail finden Sie unter Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.