Joshua Radin – „Onward and Sideways“ und Joris – „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

Zwei neue CDs 

Joshua Radin – „Onward and Sideways“

Joshua Radin (42) ist ein US-amerikanischer Singer/Songwriter und Autor. Die Bezeichnung „American Folk Music“ passt wohl am ehesten, wenn man den Musiker stilistisch einordnen möchte. Bekannt geworden ist Radin vor allem durch musikalische Auftritte in der US-amerikanischen Kultserie „Scrubs“, die für ihn ein Sprungbrett zu größeren Musikaufträgen in Filmen waren. So schaffte es sein Song „Paperweight“ in den Soundtrack zum Kinofilm „Das Leuchten der Stille“.
Sein 2015 erschienenes Album „Onward and Sideways“ erzeugt beim Hörer eine Art Lagerfeueratmosphäre, die durch einen weichen Gitarrensound und Radins samtweiche Stimme verkörpert wird. Songs wie „Belong“ und „Angels“ sorgen für absolute Gänsehautmomente und lassen den Hörer, sofern er sich aktiv auf sie einlässt, für einige Minuten komplett abtauchen.

Joris – „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“

Der 1989 bei Bremen geborene deutsche Liedermacher ist ein absolutes Multitalent. Neben dem Gesang spielt er Schlagzeug, Gitarre und Klavier und erhielt nur zwei Jahre nach seinem Plattenvertrag drei Echos, beispielsweise in der Kategorie Radio-Echo, im April 2016.
Im März 2015 veröffentlichte Joris mit „Herz über Kopf“ seine erste Single, die trotz seines Status als Newcomer hervorragend einschlug. Dieser und weitere Songs sind auf seinem Debütalbum „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“ (2015) enthalten, in dem er durch eine auffällige Stimme und bemerkenswerte Rhythmen zu begeistern weiß, da er unter anderem den 5/4-Takt im Song „Wie man es auch dreht“ (wieder) popradiotauglich macht!
Simon Deregowski

(Erschienen in der gedruckten Neuen Stadt, Oktober 2016)
Ihre Meinung ist uns wichtig, schreiben Sie uns! Anschrift und E-Mail finden Sie unter Kontakt.