Barmherzig wie der Vater

Internetseiten zum „Jubiläum der Barmherzigkeit“

Zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, das am 8. Dezember 2015 beginnt und am 20. November 2016 mit dem Christkönigssonntag endet, hat der Vatikan eine Homepage eingerichtet: www.iubilaeummisericordiae.va Dort werden in verschiedenen Sprachen – englisch, italienisch, französisch, spanisch, portugiesisch, polnisch und deutsch – alle Informationen rund um das Heilige Jahr bereitgestellt.
Die Tradition der „Heiligen Jahre“ geht auf eine hebräische Tradition zurück. Das „Jubeljahr“ oder „Jubiläum” wurde alle 50 Jahre begangen. In der katholischen Kirche griff Papst Bonifatius VIII. 1300 diese Tradition wieder auf. Ursprünglich sollte es alle hundert Jahre gefeiert werden. 1475 legte man jedoch einen Rhythmus von 25 Jahren fest. Dieser sollte es jeder Generation ermöglichen, zumindest ein Jubiläumsjahr zu erleben. Ein außerordentliches Jubiläum steht im Zusammenhang mit besonderen Anlässen und findet außerhalb des festen Rhythmus statt. Bis heute wurde insgesamt 26 Mal ein ordentliches Heiliges Jahr gefeiert. Das letzte war das große Jubiläum im Jahr 2000.
Praktische Informationen und thematische Beiträge zum „Heiligen Jahr der Barmherzigkeit“ stellt auch die Deutsche Bischofskonferenz auf der neuen Website www.heiligesjahrbarmherzigkeit.de bereit.
Für die Schweiz finden sich Informationen unter www.kath.ch/heiligesjahr/.
In Österreich bieten viele Diözesen auf ihren Webseiten gesonderte Informationen zum Heiligen Jahr, wie etwa die Diözese Wien unter www.erzdioezese-wien.at/barmherzig
gba

 

(Erschienen in der gedruckten Neuen Stadt, Oktober 2015)
Ihre Meinung ist uns wichtig, schreiben Sie uns! Anschrift und E-Mail finden Sie unter Kontakt.